Der böse, böse Rücksog

Die Universität Innsbruck (IWI Institut) hat sich vor einigen Jahren die Mühe gemacht, einen Modellversuch aufzubauen. Ein Kanu im Rücksog ist ein spannendes Thema, denn kein auch noch so wagemütiger Kanufreak ist allzu gern allzu lang unter Wasser. Und schon gar nicht, wenn die Luft knapp wird. Schaut euch an, wie’s im Rücksog rund geht 😀

Besucht auch unseren Youtube-Channel

Natürlich ist das witzig, aber wie so vieles im Leben hat auch dieses kleine Filmchen einen ernsteren Hintergrund. Uns ging es dabei um das richtige Verhalten in solchen Rückläufen. In diesem Setting konnten natürlich nur die Basics abgeprüft werden, aber schon da gab es nützliche Erkenntnisse. Und zwar war es in diesem Modellversuch für unseren erfahren Zwerg von Vorteil wenn er eine „Schwimmweste“, also einen Auftriebskörper um hatte. Seine Überwasserzeiten, das sind jene Momente in denen er hätte theoretisch Luft holen können erhöhten sich massiv. Das Fazit wäre – ohne Schwimmweste ist ein Rücklauf nicht nur für unseren armen Zwerg ein zu abenteuerliches Erlebniss.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +3 (from 3 votes)
Der böse, böse Rücksog, 5.0 out of 5 based on 2 ratings
{lang: 'de'}



Ähnliche Beiträge:


2 Kommentare

  1. avatar

    Hi Hannes – super Film, sehr aufschlussreich!

  2. avatar

    Sehr interessant!

Einen Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.


Unsere Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen/Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen