Badeausflug an die Isar

[Sylvensteinsee – Lenggries; Pegel Sylvenstein: 251 cm]

Eigentlich wollten wir ja zuerst auf den Lech und dann auf der Ziller ein bisserl Wildwasserpaddeln und wir hatten auch die ganze Ausrüstung vom Helm bis zur Paddeljacke mit dabei. Aber letztendlich zog es uns dann kurzentschlossen und vom schlechten Wetter getrieben doch auf die Isar, wo das Wetter etwas stabiler war.

Hannes war wieder mit dem SUP unterwegs. Er hat sich auch als SUP-Fischer versucht, allerdings hat nur ein Stein angebissen;-)

Gleich zu Beginn des Ausflugs waren drei Stufen, wobei die dritte aufgrund des etwas höheren Wasserstandes anständig hohe Wellen erzeugte. Und dann hatten auch gleich die Möglichkeit unsere WW-Ausrüstung zu testen 😉 oder mit anderen Worten gesagt: Hochmut kommt vor dem Fall bzw. Schwumm. Hannes, der wie gesagt mit dem SUP unterwegs war, rief Angi zu, dass wir gleich nach der Stufe ins Kehrwasser fahren und ihn ggf. fischen sollten – sie hat ihn verstanden, ich nicht, da ich mich mit der GoPro beschäftigte und daher nicht aufmerksam war. Dann runter über die Stufe, hinein in die erste große Welle, das Boot halb mit Wasser gefüllt und noch vor der zweiten Welle lenkte Angi nach rechts und ich fuhr einfach gerade aus. Was das bedeutet weiß jeder. Ich habe zwar das Missverständis gerade noch rechtzeitig erkannt und gleich aufgekantet, aber das Wasser im Boot hat zuerst nach oben und dann nach unten geschwappt und den Süllrand um ca. 10 cm weiter nach unten gebracht. Und die zweite große Welle hat dann den Rest erledigt – Jungfernschwumm für Angi!

Hannes hat sich so darüber amüsiert (an diese Stelle schwimmt man nämlich normalerweise nicht), dass er nur wenige Kurven später immer noch so abgelenkt war, dass er prompt in ein paar Büsche gepaddelt und hängen geblieben ist.

Danach ging alles einwandfrei. Aufgrund des guten Wasserstandes konnten wir alles, außer dem Wehr in Fleck, mit kaum Grundberührung fahren. Und die Landschaft der Isar ist auch immer sehenswert.

Beim zweiten Teil dieser Strecke muss man etwas mehr zu lenken und daher hat dieser auch fast mehr Spass gemacht, als der erste.

Nach dem Ausbooten gab es natürlich noch eine Kenterliesl – und gut hat’s geschmeckt.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: -1 (from 1 vote)
Badeausflug an die Isar, 5.0 out of 5 based on 3 ratings
{lang: 'de'}



Ähnliche Beiträge:


1 Kommentar

  1. avatar

    jaman! endlich mal wer anderer geschwommen ausser ich 🙂

Einen Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.


Unsere Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen/Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen