Inn


Der Inn entspringt in der Schweiz und fließt durch Tirol und Bayern, wo er bei Passau in die Donau mündet. Während im Quellgebiet rund um die schweiz-österreichische Grenze schweres bis sehr schweres Wildwasser gibt, wird der Fluss nach der weithin bekannten Imster Schlucht zunehmend ruhiger. Von Mötz bis Kufstein kann der Inn umtragefrei befahren werden, wird aber mit zunehmender Ostausrichtung fast zum Stehgewässer. Nach Kufstein folgen mehrere Stauseen, aber auch einige landschaftlich schöne Strecken auf deutscher Seite. Der Inn ist mit Ausnahme einiger Wildwasserstrecken im Westen ganzjährig befahrbar.

Unsere Streckenempfehlungen:

Mötz 10 Km Z3 – WW1 “Für Wanderfahrer mit Wildwasserambitionen”
Pfaffenhofen

Streckenbeschreibung

  Mötzer Dorfstrasse, Bahnhof Mötz Achtung! Zuweilen ist hier ein Parkverbot ausgeschildert. Dann bietet sich das nahegelegene Bahnhofsareal an.
  0 47.276736 10.958548 Gut zugänglicher Einstieg  Ca. 50 Meter vom ‘Parkplatz’ zu tragen.
  200 45.67890 12.34567 Kurzbeschreibung Kommentar
  1.200 45.67890 12.34567 Kurzbeschreibung Kommentar
  3.500 45.67890 12.34567 Kurzbeschreibung Kommentar
 x  x x  x  xxx
x x x x xxx
x x x x xxx
Berichte zu dieser Strecke:

Route zur Einstiegstelle:

 

 

 

Pfaffenhofen 16 Km Z 3 “Ruhige Strecke mit etlichen Kehrwässern zum Üben”
Zirl

Streckenbeschreibung

Diese Strecke gefällt uns besonders gut zum Trainieren und um Anfänger auf den Fluss zu bringen. Die Fahrzeit inklusive diverser Kehrwässer beträgt ca. 2 Stunden. Da es auf diesem Abschnitt des Inns einen tollen Jausenplatz gibt, benutzen wir diesen oft auch zum Grillen.

Symbol Distanz in Meter GPS Beschreibung Kommentar
47.30023 11.07918 Parkplatz: Bahnhof Telfs, Pfaffenhofen Der Bahnhof ist nur wenige Gehminuten von der Einstiegstelle entfernt, Parkplätze sind am Wochenende ausreichend vorhanden. Unter der Woche kann es hier allerdings eng werden (P&R für Pendler).
0 47.276736 10.958548 Einstieg: Geteerter, landwirtschaftlich genutzter Weg Einfach zu erreichen, flacher Zugang zum Wasser. Schöne Sandbank, ideal zum Einsteigen. Relativ hohes Verkehrsaufkommen durch Traktoren und Radfahrer – bitte nicht auf der Wiese oder am Weg parken!
4.000 47.30138 11.12315 Pausenplatz: Schotter- und Sandbank nähe Autobahn Für Innverhältnisse ein perfekter Pausenplatz am linken Flussufer, trotz Umbau zu einem “Naherholungsgebiet” 2011. Ein Lagerfeuer mit Grillen ist hier immer möglich.
 7.700 47.28443 11.16397 Alternativer Ein-/Ausstieg: Autobahnraststation Rosenberger Am linken Flussufer, direkt über die A12 oder auch über die Hattinger Landesstrasse (L307) erreichbar. Verbautes Steinufer, immer genügend Parkplätze!
8.300 47.28374 11.16942 Brücke: Hattinger Landesstrasse Zwei Brückenpfeiler, wir fahren gewöhlich die Mittelspur.
10.700 47.28042 11.19808 Brücke: A12 Eigenhofen Zwei Brückenpfeiler, wir fahren gewöhlich die Mittelspur.
11.100 47.28074 11.20474 Alternativer Ein-/Ausstieg: Mülltrennstation Eigenhofen Am linken Flussufer befindet sich eine große Sandbank die auch gerne von Naherholungssuchenden genutzt wird. Der Parkplatz bei der Müllstation ist sehr klein und nur bedingt für eine längere Verweildauer geeignet.
14.000 47.26837 11.23583 Brücke: Zirl Bahnhofsstraße Zwei Brückenpfeiler, wir fahren gewöhlich die Mittelspur. Achtung! Bei sehr wenig Wasser gibt es rund um die Brückenpfeiler herausragende Holzpfähle – deshalbbei wenig Wasser sauber mittig fahren!
14.050 47.26813 11.23545 Alternativer Ein-/Ausstieg: M-Preis Zirl Am rechten Flussufer, gleich hinter der Brücke rechts, gibt es eine kleine Schotterbank. Sehr steiler Aufstieg auf den oberhalb verlaufenden Fahrradweg direkt vor dem M-Preis-Supermarkt.
 15.900 47.26457 11.25410  Aussstieg: Zirl, Ennbach Gut sichtbar am linken Flussufer befindet sich eine große, aufgeschwemmte Sandbank die vom kleinen Ennbach stammt. Am Ende der Sandbank befindet sich ein konstantes Kehrwasser, welches ein stressfreies Anlegen ermöglicht.
47.26500 11.25423 Parkplatz: Zirl, Äuele – Mündung Ennbach Der Ort ist oft von Naherholungssuchenden besucht und der kleine Parkplatz kann nur vier Fahrzeuge fassen.
Berichte zu dieser Strecke:

Route zur Einstiegstelle:

meteoblue.com



Unsere Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen/Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen