Sonstige wichtige Knoten


Manche Knoten lassen sich nicht in eine Kategorisierung (für Schlingen, für Verbindungen, …)  stecken, sind aber trotzdem nützlich und wichtig oder zumindest interessant und dekorativ. Einige dieser Knoten möchten wir hier kurz vorstellen.

 

1. Ankerstich

Mit dem Ankerstich lässt sich z. B. eine Bandschlinge oder auch einfach nur ein Seil an einem Ring, einer Stange oder auch einem Karabiner befestigen. Man kann aber auch sehr bequem und zuverlässig zwei Bandschlingen miteinander verbinden. Grundsätzlich entspricht der Ankerstich dem Prusikknoten (siehe unten), allerdings mit nur einer Umrundung des Seils durch die Schlinge.

Er hält nur, wenn beide Enden gleichmäßig belastet werden (wie bei einer geschlossenen Bandschlinge). Bei offenen Enden ist er grundsätzlich ungeeignet.

Auch aus einem Kreuzknoten kann bei falscher Belastung ein Ankerstich entstehen: Der Kreuzknoten kann sozusagen umschlagen (wird somit zum Ankerstich) und verliert dadurch seine Funktion.

 

2. Prusik

Der Prusik ist der meistverbreitete Klemmknoten und ist eine Verbesserung des Ankers, er dient dazu ein Seil an einem anderen Seil, einem Stab, Ring o. Ä. festzumachen und ist eine zulaufende Schlinge. Er ist einer der wichtigsten Knoten im Bergsport.

 

3. Affenfaust

Die Affenfaust ist ein Knoten zum Beschweren eines Seilendes (ist beispielsweise hilfreich, wenn man ein jemanden ein Rettungsseil zuwerfen möchte oder ein Seil über einen höher liegenden Ast werfen möchte), kann aber ebenfalls als Zierknoten (z. B.: als Schlüsselanhänger) verwendet werden.

 

 

4. Wurfleinenknoten

Der  Wurfleinenknoten ist ebenfalls ein sogenannter Endbeschwerer (für den Wurf eines Seils) und ein Zierknoten.

 

5. Kapuzinerknoten

Er ist ebenfalls als Endbeschwerer für den Wurf eines Seils verwendbar.

 

6. Trompetenknoten

Die kurze und lange Trompete sind Verkürzungsknoten – d. h. sie dienen zum Verkürzen eines zu langen Seils.

 

  • Langtrompete

Die Langtrompete wirkt zwar auf den ersten Blick etwas suspekt, aber sie hält – eine wirklich gute Möglichkeit, ein zu langes Seile einfach zu verkürzen, ohne viel Zeit und Anstrengung (allerdings mit einiger Übung).

 

  • Kurztrompete

Die Kurztrompete dient nicht nur zum Verkürzen eines Seils, sondern kann auch wie unten abgebildet zum Befestigen an einem Karabiner oder einem Ast oder Hacken verwendet werden. Sie ist zwar wirklich einfach anzuwenden und funktioniert auch ohne viel Übung sehr gut, allerdings ist das „Verkürzungspotential“ eher gering.


7. Spannknoten

Der Spannknoten oder Spanner dient (wie der Name schon erahnen lässt) zum Spannen eines Seils, beispielsweise bei der Fixierung von Gepäck im Boot, eines Bootes auf dem Dachträger oder auch des Auftriebskörpers im Boot oder einfach nur als Wäscheleine. 

Er wird oft in Verbindung mit einem „Endstück“ (z.B. ein Stück Holz) verwendet, kann aber auch leicht ohne ein solches verwendet werden – ich persönlich verwende diesen Knoten oft in Kombination mit anderen Knoten, beispielsweise mit einer Slipstick-Schlinge oder einer Achterschlinge und fixiere das lose Ende mit einem halben Schlag oder einem weiteren Slipstick oder – schlinge.



Unsere Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen/Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen