Erste Hilfe


Im Vergleich zu anderen Outdoorsportarten, wie beispielsweise Bergsteigen, Schifahren oder Mountainbiken, ist Kanufahren eine eher sichere Sportart. Allerdings bleibt trotz guter Ausbildung und entsprechender Erfahrung und trotz aller getroffenen Sicherheitsmaßnahmen immer ein Restrisiko, welches man auch bei bester Vorbereitung nicht ausschließen kann.

Leider gibt es auch in unserem Sport jedes Jahr schwere Unfälle mit schweren Verletzungen und auch tödlichem Ausgang. Die Todesursache Nummer 1 ist „Tod durch Ertrinken“. Erste Hilfe kann hier helfen und vor allem der Faktor Zeit und ausgezeichnete Kenntnisse sind hier die wichtige Parameter, die im Ernstfall über Leben und Tod entscheiden können.

Daher sollte sich jeder ausgiebig mit diesem Thema auseinandersetzen und entsprechende Kurse und Auffrischungen absolvieren – Wasserrettung und Rotes Kreuz bieten immer wieder spezielle Kurse für uns Paddler an. Auch ein vollständiges Erste-Hilfe-Paket (wasserdicht verpackt) muss immer mit dabei sein, um im Ernstfall schnell helfen zu können.

Die Zeitschrift “Kanumagazin” hat sich gemeinsam mit KANU-Doc Horst Hohn (WW-Paddler und Facharzt in Koblenz) mit diesem Thema auseinandergesetzt und einen interessanten und sehr informativen Artikel veröffentlicht, welcher die notwendigen Schritte und Maßnahmen beschreibt.

http://www.kanumagazin.de/know-how/workshops/retten-reloaded-was-tun-im-ernstfall/calp/1359673200/

Dankenswerterweise hat Dr. Hohn zusätzlich eine Notfallkarte für Paddler erarbeitet und stellt diese auch entsprechend zur freien Verwendung zur Verfügung. Diese Karte sollte jeder bei sich haben (einfach ausdrucken und laminieren).

-> Link zur Druckversion: Notfallkarte Dr. Hohn und Kanumagazin

 

Also nicht vergessen: Erste Hilfe kann Leben retten!!